|M|    |J|












Mehrseillängenklettern...

Tourenbuch der Peißenberger Kletterer

Lesen oder Einträge kommentieren kann hier jeder. Neue Einträge verfassen oder bestehende Einträge bearbeiten bleibt Mitgliedern der Peißenberger Kletterer vorbehalten.

Jahr:     | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 |

Seite:  
  1     2    3    4    5    6    7    8    9    10    11 





CARO, Lena, Dieter
30. 12. 2015
Miss Nesselwängle      8 SL, 8 (6+ A0)
Tannheimer, Zwerchenwand
(Hans) Da habt's mit die schönste Tour an der Zwerchenwand geknipst. Und das um die Zeit! Gratulatione...


Sophia, Leonhard, Diana und Dieter
28. 12. 2015
Neue Südostkante      10 SL, 6
Tannheimer, Gimpel
Ab 4. SL reiner Genuss, sehr gute Absicherung, im Abstieg hatten wir einen Ausflug in den Winter


Max/Thomas
27. 12. 2015
Nordwand      950m 55-80 Grad
Hochferner
Schöne, klassische Nordwand Route. Leider ist auch hier der Gletscherrückgang deutlich zu sehen. Im unteren Teil muss man mittlerweile auf glatten Gletscherschliffplatten klettern.


Sophia, Leonhard, Diana und Dieter
26. 12. 2015
Zwerchweg      5 SL, 6+
Tannheimer, Zwerchwand
Eine nette Familientour bei bestem Wetter, fast wie im bolivianischen Winter


Michael, Anton
23. 12. 2015
Südwandschmankerl      5SL 6-
Buchstein


Annett, Hans
20. 12. 2015
Für Madln und für Buam      5 SL, 6+
Wetterstein, Scharnitzspitze
ein unglaublicher Traumtag!
Losgegangen auf beinhartem Blankeis, auf der überraschenderweise geöffneten Wettersteinhütte Daune und Pullover abgelegt, und später bei frühlingshaften Temperaturen eingestiegen.
Die Route perfekt trocken. Wurde in der Tour doch tatsächlich von ein paar Schneebällen getroffen :-)
Schee war's...




Franz und Simon
19. 12. 2015
Klassischer Renkfall      4SL WI4+
Kaunertal, Renkfälle
Gut steht er da, läuft noch sehr viel Wasser runter. Haben Die Linie links daneben probiert mussten aber leider umdrehen. Kann nur besser werden :)


Max/Thomas
17. 12. 2015
Wind of change      600m M5
Zwölferkogel Nordwand
Ziemliche Wühlerei durch den Neuschnee vom Vortag. Beim Abstieg über den Nordgrat wurde es dadurch auch nochmal spannend. ;-)


Franz, Hannes und Martl
16. 12. 2015
     
Jubigrat, Wetterstein
Sehr gute Verhältnisse, fester Trittfirn. Ab der Biwakschachtel leider fast kein Schnee mehr. Zwei Leben gegenüber schaut gar nicht soo schlecht her...

(Hans) Aha. Der Herr sprechen in Rätseln? :-)

(Andi) Nana Hans is scho alles gsagt...du gehörst nur offensichtlich ned zu Zielgruppe ;-)


Franz, Stephan
13. 12. 2015
Wind of Change      ca. 600hm M5
Zwölferkogel, Kühtai
ähnlich schön wie Plan B, etwas brüchiger und obenraus deutlich anspruchsvoller als die benachbarte Tour. Es hat so gut wie kein Eis in beiden Routen.


Ralf, Martin, Thomas
8. 11. 2015
Tranquillo      200 m, 8, E2+
Guffert Westgipfel Südwestpfeiler
Erstbegehung: Am 5. Nov. 2015 durch Ralf Sussmann, Martin Mißlbeck und Thomas Schiller im Vorstieg von unten nach Vorarbeiten am 24. Okt.
Einstieg: Mittig zwischen Con brio und Con sforza.
Schwierigkeit: 8 (7+ obligat).
Charakter: Abwechslungsreiche Alpintour in passagenweisem Traumfels. Innerhalb der Längen findet sich der Aspirant oftmals konfrontiert mit einem abrupten Wechsel von steilem Click-and-move-Sportklettern an extremen Plattenpassagen und anspruchsvollem Trad-Climbing an wasserzerfressenen Rissen. Während die 2. Länge feinmotorische Plattenkompetenz mit geschärfter Klinge fordert, kommt in der vorletzten Länge über 15 steile hakenfreie Meter ein gerüttelt Maß an grob-rustikaler Riss-Power zum Einsatz, bevor ein vertikales Platten-Plaisierfinale kraftfrei-elegant zum luftigen Ausstiegsstand führt.
Absicherung/Ernsthaftigkeit: Grund-Absicherung mit 10 mm Edelstahl-Bohrhaken in nicht zu engen Abständen (E2+). In den Risspassagen finden sich nur sehr vereinzelt Bolts. Hier ist Eigeninitiative gefragt in Sachen mobiler Absicherung, was aber nicht unmöglich ist. Eine sichere Begehung der Tour erfordert einen gereiften Alpinkletterer mit Beurteilungsvermögen für alpinen Fels - man kann keineswegs überall blindlings anreißen.
Material: 8 Express, Satz Cams C3 0.3 - 4, evtl. mittlere doppelt.
Abstieg: Abseilen über die Route mit 60 m Zwillingsseil.
Mehr unter:   nordalpenklettern.lima-city.de/Rofan-Guffert.htm


Andi G/Thomas
7. 11. 2015
Direkte Südverschneidung      6sl 7
Hinterreintalschrofen
Anhaltende, schöne Kletterei die zum großen Teil selbst abgesichert werden muss. Ein Satz Cams 0,3 - 3 lässt sich gut unterbringen. Zukünftige Wiederholer können mal ein neues Wandbuch mitnehmen, das Alte ist Matsch.


Dieter, Diana
6. 11. 2015
Paradies      4 Sl. 6+
Tannheimer / Gimpelvorbau
Die Tour hält, was ihr Name verspricht.


Anna/Thomas
3. 11. 2015
Hasenboberle      2sl 6-
Laberdolomiten
...Auch ok.


Anna/Thomas
3. 11. 2015
Terra Dia      4sl 6+
Laberdolomiten
Nette Route mit einem hart bewerteten Einstieg.


Konsti und caro
2. 11. 2015
Blaue Gams in Verbindung mit Wadlbeisser      4 SL, 6
Laberdolomiten Zentralsektor
Luftige Kaminroute in der 3.SL



Georg, Michael
1. 11. 2015
Sonnenkönig      4 SL 7
Lechtaler Hasliwand
.....Platten und kleine Leisten....


Georg, Michael
1. 11. 2015
Peacemaker      6 SL, 8- o 7- A0
Lechtaler Burschlwand
schöne Tour.....
M: ...wieso hast du an der Schlüsselstelle die Expresse nicht geklippt...
G: ...ich hatte keine Kraft mehr zum klippen...
man braucht halt nur eine gute Moral

(Hans): ...weil `st auch oiwei mit so am Schwächling zum Klettern gehst! Nix soll er dir eihänga. Gar nix. Na macht der Quergang Freid`...


Dieter, Verena, CARO
31. 10. 2015
Wirklich oben bist du nie      6 SL, 6+
Tannheimer, Gimpelvorbau
Traumtour bei Traumwetter


Sophia und Sabrina
25. 10. 2015
Pappillion      4 SL, 6+
Lechtaler, Burschelwand
Schöne Tour aber sehr hart bewertet, insbesonders die erste SL. Außerdem ist eine Versteigung in eine andere Route nicht ausgeschlossen.




Seite:     1     2    3    4    5    6    7    8    9    10    11