|M|    |J|












Mehrseillängenklettern...

Tourenbuch der Peißenberger Kletterer

Lesen oder Einträge kommentieren kann hier jeder. Neue Einträge verfassen oder bestehende Einträge bearbeiten bleibt Mitgliedern der Peißenberger Kletterer vorbehalten.

Jahr:     | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 |

Seite:  
  1     2    3    4    5    6    7    8    9    10 





Thomas/Laura
14. 11. 2010
Gummifuzzi      4 SL, 7-
Geiselstein
Eine Schau! Vor allem die zweite Seillänge ist genial. Griffig und fest.


Thomas/Laura
14. 11. 2010
Ballisto      6 SL, 6+
Geiselstein
Traumtag am Geiselstein. Wenig los, Sonne im Rücken und beste Sicht... Die Tour ist gut, die 5+ SL evtl. etwas bröslig.


Thomas/Laura
13. 11. 2010
Botanik Grand Prix      13 SL, 6/6+
Martinswand
Naja, dass man gelegentlich Gras und Gebüsch zum vorwärtskommen nutzen muss sagt ja schon der Name, aber auch ansonsten ist nichts besonderes zu erwarten. Sobald man von kriechen auf klettern wechseln kann steckt jeden halben Meter ein Haken, nur leider sind die wenigsten davon zu benutzen, da es einem sonst trotz verlängern den Gurt auszieht.Wenige, aber trotzdem gute Kletterstellen retten den Gesamteindruck.


Sonia, Andi
6. 11. 2010
Weg der Jugend      3 SL, 8
Ogau
Immer wieder schön!


Hans, Michaela
5. 11. 2010
Auckenthaler      13 SL, 6+
Karwendel, Martinswand
nach zehn Jahren wieder mal im Ultraklassiker an der Martinswand. Geniales Spätherbstwetter, wenig los.


Sonia, Andi
2. 11. 2010
Claudia Augusta + Entsafter      4 SL, 8-
Burschlwand
Nette anhaltende Kombination. Die erste SL ist etwas biestig, danach richtig schöne Wandkletterei


Sonia, Andi
2. 11. 2010
Peacemaker      6 SL, 8-
Burschlwand
Schöne SL unter dem großen Dach, der Rest war so lala...morgens wars fast a bissl zu kalt.


Gerald, Ralf
2. 11. 2010
Chefpartie      5 Sl, 8
Martinswand


Andi (H), Hans
30. 10. 2010
Ostriß      5 SL, 6-
Karwendel, Martinswand
"Riss". Auch wer ihn nicht recht klettern kann, sollte ihn wenigstens recht schreiben können. R:-)

Pfff. De neimodisch'n Rechtschreiber, do schau's o :-p


Thomas/Laura
30. 10. 2010
Mon Cheri      7-, 6 SL
Burschlwand
Tolle Wandkletterei! Nebenbei konnten wir beobachten, wie der Nachsteiger einer 2-er Seilschaft einen riesen Block (Route Peacemaker) ausgerissen hat, Gott sei dank stand keiner in der Nähe des Einschlagpunktes!!!


Thomas/Laura
30. 10. 2010
Herbstgold      7, 7SL
Burschlwand
Schöne Tour, manchmal schenkt man dem Fels weniger Vertrauen als ihm zustehen würde :)


Reinhard/Thomas
29. 10. 2010
Il Mondo Disperso      5SL 8
Martinswand
Zugang über die ersten 6SL der Tiroler Fischzuchtplatten.
Danach anhaltend schwere Wandkletterei. Wird eher selten begangen.(3. Begehung 2010)


Ralf, Volker
14. 10. 2010
Im Reich des Ungenannten      Wandhöhe 600 m (19 Sl), 8
Karwendel / Laliderer Falk Nordwand
1. Wiederholung "Im Reich des Ungenannten" an der Laliderer Falk Nordwand durch Ralf Sussmannn und Volker Benz am 13.10.2010 in 7 Stunden. Abgeseilt über Route in 1 h 45 min. Bewertungsvorschlag: 1 Länge 8, 2 Längen, 8-, 1 Länge 7+/8-, 2 Längen 7+, Rest überwiegend sechster Grad. Verwendete Ausrüstung: 12 Express und 60 m Doppelseil. Topo auf http://www.nordalpenklettern.lima-city.de/


Thomas/Franz
12. 10. 2010
Crysalis      3SL 7+
Ogau Laberdolomiten
Tolle Verschneidungs- und Risskletterei.


Thomas, Franz
11. 10. 2010
Zapfenriss + Schmetterling      3 SL, 7 A1 (frei 8 A1 ??) expo
O\'gau, Laberdolomiten
Für den Zapfenriss sollte ma a paar keile dabeihaben sonst wirds moralisch ;) läßt sich aber super klettern. Für den Schmetterling lohnt es sich 16 Exen mitzunehmen. Wer des onsightet kriegt vo mir a Weißbier ;)


Thomas, Franz
11. 10. 2010
Stinking Rose      4 SL, 7-
O`gau Laberdolomiten
Sehr Lohnende Route in tollen Fels, ohne den typischen O`gau staub. Den Schwierigkeitsgrad muß man aber gewachsen sein.

Rettet dem Dativ!!! ;-)


Ralf, Richard, Michi, Andi (W.)
11. 10. 2010
Im Reich des Ungenannten      Wandhöhe 600 m (19 Sl), anhaltend ca. 6-8
Karwendel / Laliderer Falk Nordwand
1. Begehung Laliderer Falk Nordwand "Im Reich des Ungenannten" am 8.10.2010, Ralf Sussmann, Richard Baur, Michael Warscher, Andreas Wunsch nach sechstägigen Vorarbeiten.
Wandhöhe 600 m, 19 sehr lange Sl, überwiegend ca. 6. bis 7. Grad, 6 Längen im Bereich achter Grad.
Abstieg über Ostrampe und Scharte zum Turmfalk zurück ins Falkenkar (1.5 h, 2-3, eine gebohrte Abseilstelle für die letzten 50 hm ins Kar eingerichtet).
Material: 60 m Seil, 14 Express.


Michael, Steffen
11. 10. 2010
Südverschneidung      6 SL 6+
Tannheimer, Rote Flüh
Sehr schöne Tour mit wunderbar poliertem Fels im gelben Riss. Die letzte SL ist ein Traum.
Danach wäre bestimmt auch der Ausstieg über die "Spiderman" möglich (noch 2 SL 5+) anstatt durch die Schlucht auszusteigen.


Andi, Andi
10. 10. 2010
Zeitgeist      8SL, 8
Ammergauer, Krähe
War schon länger auf der Wunschliste, jetzt hats endlich geklappt. Geniale Tour, sehr anhaltend und vor allem unten ziemlich steile Kletterei an ungewöhnlichem Löcherfels. Ausser in den tieferen Löchern komplett trocken, etwas späterer Aufbruch wäre vielleicht besser wg. saukalten Fingern in den ersten Längen.


Sonia, Andi
10. 10. 2010
Hammer und Sichel      5 SL, 8
Buchstein
Nette Tour, recht lange SL. Unten anspruchsvolle Platten, dann steiler aber immer schön...im "Südwandschmankel" musste man Wartenummern ziehen, alles andere im Gebiet war leer ;-)




Seite:     1     2    3    4    5    6    7    8    9    10