|M|   |V|


wer hier liest, darf gern auch Spuren hinterlassen

Gästebuch von alpines-klettern.de

Das Gästebuch kann jeder weltweit einsehen: darum rate ich, Angaben wie Adresse, email, Telefon­nummer usw. sehr zurückhaltend zu veröffentlichen.

(Ausnahme: die email-Angabe in der Kopfzeile ist nur für mich lesbar).

Ansonsten freue ich mich über Fragen, Kommen­tare, Anregungen zur Seite, zu neuen Routen, zu den Kurs­skripten und überhaupt...






Seite:     1         2        3        4        5        6       



Daniel www.bergheimat.net
email      z'Minga,  19. 06. 2022
Servus,

waren heute trotz der Bullenhitze droben am Breitenkopf NW Sockel.
Fein war's - alles strohtrocken und bis zum frühen Nachmittag im Schatten !!
Sind auch die HAUT 2.0 gegangen : Ganz, ganz feine Kletterei :-) Danke für's Einrichten

Gruß Daniel




Marina email      bayerische Landeshauptstadt,  14. 03. 2021
Ich hätte auch eine Frage: ihr beschreibt beim Einrichten des Standplatzes ausschließlich Schraubkarabiner zu verwenden. Alpenverein und andere verwenden nur im unteren Haken einen Schrauber, oben immer einen Normalkarabiner. Manchmal wird auch ausdrücklich festgestellt, dass das ausreicht.

Was soll ich jetzt glauben?

Liebe Grüße und vielen Dank,
Marina
Hmm, was soll ich auf die letzte Frage antworten: "gläubig sein" führt dich möglicherweise schneller ins Paradies. "Handeln aus eigener Einsicht" - im Unterschied dazu - erhöht namentlich beim Klettern die Lebenserwartung.

Zur Ausgangsfrage: die Tatsache, daß du beim Einrichten des Standplatzes zwei Haken (in Reihenschaltung) verbindest, macht ja nur Sinn, wenn du klammheimlich in irgendeiner Form mit dem Schlimmsten rechnest. Daß nämlich der "Haupthaken" einer etwaigen Sturzbelastung nicht standhält und bricht. Gottseidank gibt es noch den zweiten und wenn's dumm läuft, ist dieser auch der einzige. Damit gebe ich die Frage zurück: es liegt an dir, Marina, ob deine Seilschaft jetzt nur noch an einem Normalkarabiner hängt, oder zumindest an einem Schrauber...

Nachtrag vom 17. 07. 2021
In Panorama 4/2021 gibt es einen Artikel von Chris Semmel zum Thema "Standbau" und auf S. 52, linke Spalte unten eine klare Aussage zu deiner Frage. Ein einfacher Schnapper sei ausreichend, das bedeuted "akzeptabel oder gelb laut DAV-Lehrmeinungsampel". Aber: "optimal ist natürlich der Schrauber". Ja! Für 1.00€ und 10g mehr wechselst du von gelb nach grün. Wenn's nur oiwei so einfach wäre :-)




Johnny email      10. 03. 2021
Servus und herzlichen Dank für die genialen Skripte! Eine Frage ist bei der Lektüre der letzten Fassung von "Sicherungstechnik Fels: Grundkurs" (8/2020) aufgetaucht. Ihr schreibt auf Seite 6 in Fußnote 2, der DAV habe seine positive Aussage zur Tauglichkeit des Edding 3000 für die Seilmittenmarkierung "komplett zurückgezogen". Gibt es dazu eine offizielle Verlautbarung des DAV oder wie kommt ihr zu der Aussage? Ich finde auf den Seiten des DAV nach wie vor den Hinweis, der Edding 3000 sei zur Markierung der Seilmitte "geeignet" (FAQ der DAV Sicherheitsforschung), https://www.alpenverein.de/Bergsport/Sicherheit/FAQs/
Danke + Gruß
Im Zusammenhang mit Materialverleih durch Sektionen gibt es eine Ausbildung, deren Kern die Begutachtung von Ausrüstungsgegenständen ist und ggf. die Aussonderung einzelner Teile regelt (namentlich wenn sie unter die Kategorie "PSA" fallen). In 2018 habe ich eine solche Fortbildung besucht und im Rahmen dieser hat der Hauptvortragende, Florian Hellberg aus freien Stücken genau die von mir wiedergegebene Stellungnahme getätigt.

Ich hatte damals nicht näher nachgefragt, weil mir das eben als schon lang ersehnter "Sieg der Vernunft" erschien.

Daß an unterschiedlichen Stellen des DAV's verschiedenartige Statements zu finden sind, ist nicht schön, ist nicht sinnvoll, aber irgendwie nicht zu ändern...




Jupp email      Söcking,  20. 11. 2020
Servus Peißenberger!
Nachdem wir neulich an der Glaswand waren, ist mir darüber auch wieder der Peißenberger Alpinklettergarten in den Sinn gekommen. Hab dann einen Kollegen aus Huglfing, der und dessen Söhne auch in der Sektion sind gefragt, jedoch haben auch die nichts bzgl. Zustieg und Lage gewusst.
Ich würde mich fürs familiäre Klettern mit den beiden Kids sehr über eine Lageinformation freuen, bleibt natürlich komplett unter Verschluß.
Also für dieses Jahr ist die Frage ein bissl spät. Da müßten deine Kids und du schon richtig harte Hund' sein :-))
Aber 2021 nähert sich ja mit Riesenschritten...




Stefan email      Ammergauer,  10. 11. 2020
Servus Hans,
mogst mia bitte a moi den Zugang zum Alpinklettergarten schicken?

Danke und Gruß aus de Ammergauer
Logo! :-)




Heinz email      Oberschleißheim,  25. 09. 2020
Wir waren zum wiederholten Mal im Alpinklettergarten. Großes Lob, auch wenn ein Herr Feistl ihn als unlohnend bezeichnet.




Karin email      Stuttgart,  12. 09. 2020
Hallo!

In euren Kursskripten schreibt ihr, daß im Lauf der Zeit Kletterseile immer kürzer werden. Wenn ich ein 60m-Seil habe, könnte das demzufolge irgendwann nur noch ein 54m-Seil sein? Wie wahrscheinlich ist es, daß das tatsächlich auftritt? Denn das wäre ja ziemlich krass!

viele Grüße, Karin
Ja, Karin: irgendwann könnte dein Seil nur noch 54m Länge aufweisen.

Beispiel: ich habe vor gut zwei Jahren etliche ausgesonderte Verleihseile aus unserer Kletterhalle (verschiedene Typen) ausgemessen. Sie hatten eine Original-Länge von 30m und "dürften" deshalb bis 27m schrumpfen. Die gemessenen Längen betrugen zwischen 28.0m (längstes Exemplar) und 27.4m (kürzestes Exemplar). Und bis heute sind sie sicher nicht länger geworden. Alle Seile hatten noch ihre Endmarkierung, sprich wurden sicher nicht abgeschnitten. Der Vollständigkeit halber: ihre "10-Jahresfrist" endet erst nächstes Jahr.

Die Sache mit den 54 Metern ist weniger eine Frage der Wahrscheinlichkeit, sondern eher sicher wie das Amen in der Kirche. Wenn, dann bleibt die Frage, ob du es zu dem Zeitpunkt noch in Benutzung hast, bzw. gemäß der Vorgaben der Gebrauchsanweisung in Benutzung haben solltest.

viel Spaß weiterhin beim Klettern - mit 60er und 54er Seilen :-))




Hans email      München,  17. 08. 2020
Servus zusammen,
sehr schöne Seite! Vor allem der Peißenberger Alpinklettergarten hat es mir wie den meisten hier auch angetan ;) Wäre wirklich SEHR nett wenn ich auch nähere Infos zum Zustieg bekommen könnte. Wird selbstredend streng vertraulich behandelt :)
Beste Grüße
Hans
Na dann: trockene Tage und viel Spaß...




Bernard email      München,  15. 08. 2020
Servus,
eure Seite ist toll

Vor allem der Peißenberger Alpinklettergarten sieht super aus Es wäre sooo schön, wenn ich wüsste wie ich dahin komme :-).
Selbstverständlich wird das ganze nicht veröffentlicht oder weitergegeben!

Viele Grüße




Wolfi email      Bobingen,  31. 07. 2020
Servus,
coole Seite...ein guter Spetzl aus Weilheim hat mich Heute auf Deine / Eure Seite aufmerksam gemacht!
Da jetzt der Sicherheitscode schon ein Herausforderung war ;-) könnte ich bitte die Zugangsbeschreibung zum Peissenberger Alpinklettergarten bekommen. Natürlich streng vertraulich und ich werde die Infos nur mit meinem Kletterpartner teilen...denn alleine klettern ist nicht so meins.

Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit dieser Seite.

Viele Grüße
Wolfi
Iss erledigt. Und ja: hast du den Eintrag am Handy getätigt? Das habe ich schon gesehen, daß so mancher Sicherheitscode hier ein gutes Auge erfordert :-))





Seite:     1         2        3        4        5        6