Kletterblog von Andi Hammerstingl

Willkommen im Kletterblog von Andi Hammerstingl.
Andi ist seit März 2013 Mitglied des DAV-Expeditionskaders und schreibt über seine Touren - mit und ohne DAV.

Login    1 2  3 



05.06.2015
Pantherkopf

Neutour
Topo


hier nun das Topo




4 Gewinnt
140m, 8+

Erstbegeher
Xaver Mayr & Andi Hammerstingl, März 2014; 1. RP Xaver Mayr & team RP Xaver & Andi (05.06.2015).
Bis auf die 4.Sl wurde die Route von unten erstbegangen.

Charakter
Anspruchsvolle und ernste Kletterei an bestem und abwechslungsreichem Wettersteinkalk. Kletterei an Rissen und Löchern. Auf Bohrhaken wurde bis an den Ständen und an einzelnen schweren/sonst gefährlichen
Stellen verzichtet. Ein sicherer Umgang mit Keilen & Co ist daher zu empfehlen. Der obere achte Grad sollte beherrscht werden. Über die Tour kann abgeseilt werden.

Material
10 Exen, Satz Keile, Cams 0,2-3 davon 0,3-2 doppelt, SU Schlingen.

Anfahrt & Zustieg
Von Mittenwald bis Puitbach in der Leutasch (rechts Gästehaus Puitbach), am "China-Mauer-Parkplatz" parken.
Nun zu Fuß weiter, die Straße überqueren und dem Forstweg folgen, dem gut markiertem Weg Richtung Söllerpass/Puittal/Meilerhütte folgen.
Vom Gatterl weiter den Weg Richtung Scharnitzjoch folgen, bis man schließlich rechts über Geröll und Gras zu einer markanten Rippe gelangt, welche direkt zum Wandfuß führt.

Schwierigkeiten

1.SL: 30m, 7-

2.SL: 30m, 8-, 1BH

3.SL: 45m, 7+

4.SL: 30m, 8+, 3BH, 1NH

Topo als PDF unter:
https://xavermayr.files.wordpress.com/2015/04/4_gewinnt_topo.pdf


(c) Andi Hammerstingl, eingetragen am 10. 06. 2015, 00:24 Uhr






22.02.2015
Geierfälle

Zapfig (M5+ A1 WI5 40m)
Erstbegehung


Nachdem man letzten Winter wöchentlich eine neue Tour in den Ammergauern gemacht wurde hielt es sich heuer in Grenzen.

Wenn man Richtung Geierfälle geht, sticht einem der imposante Zapfen auf der rechten Seite ins Auge.


Topo der Tour

Die Kletterei im Fels ist nicht ganz ohne, aber man kann's technisch Klettern, evtl. kleinere Cams ganz nützlich, die Kletterei am Zapfen ist super imposant und spannend :)


Klettern im Riss


am Zapfen

über einen 2. Bewertungsvorschlag wäre ich dankbar ;)

(c) Andi Hammerstingl, eingetragen am 24. 02. 2015, 16:59 Uhr






02.02.2014
Geierkopf

Scottish weather in scotch on the rocks!
1. Wiederholung


Nachdem es wohl DIE Linie an den Geierköpfen iss, mussten wir uns das gleich mal anschauen. Ein bisschen mulmiges Gefühl war in meinem Kopf schon, nachdem sich die Beschreibung der "heikle M5-Länge" doch recht spannend liest. Nachdem ich in die Länge eingestiegen bin und doch immer gute Sicherungen legen konnte, war es das reinste Vergnügen, sich immer höher zu spielen (im Vergleich zu den Wintergames sind die Mixedschwierigkeiten geringer).


Einstieg in die M5-Länge


Danach folgt super WI4? Kletterei. Nach der kurzen Überquerung eines Schneefelds kommt das eigentlich Schmankerl, der super Eisbalkon. Auf ihn führt eine geile Säule (WI5).


Xari im Vorhang

Die Traverse auf dem Balkon ist recht leicht (WI2)




Danach kommt noch eine kurze Felsstufe M4 (war meines Erachtens die schwerste Felsstelle in der Tour)


Der Grat ist in wenigen Schritten erreicht, genauso der Gipfel

Zurück zum Einstieg gelangt man am schnellsten auf dem Hintern rutschend ;) Jedoch darf man sich nicht von den verblüfften Gesichtern der Skitourengeher abhalten lassen :)

Material: ein paar Cams(0,5-2) und (kurze) Eisschrauben, wir haben keinen Haken geschlagen

(c) Andi Hammerstingl, eingetragen am 3. 02. 2014, 19:44 Uhr





1 2  3